Vorträge

Im Rahmen des Bildungstages
"Bildung und Persönlichkeit"
vom 15.04.- 16.04.2013 im Jugendhof Vlotho
hält Dr. Brigitte Michaelis einen Vortrag zum Thema:
"Wie über Bewegung Bildungsprozesse unterstützt werden können" Termin: 16.04.2013 um 09 Uhr und um 11 Uhr
LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho
   
Oeynhauser Str. 1, 32602 Vlotho, Tel. 05733-923-310

"Praktisch - Quadratisch - Gut"
Wirksame Übungen aus der energetischen Psychotherapie zur Stressreduzierung im Alltag
Vortrag von Dr. Brigitte Michaelis am 28.02.2013  um 20 Uhr im
Jugendgästehaus Petershagen, Mindener Str. 51,
32469 Petershagen
[mehr]

IAK-Kongress 2012   ”Bewusstseinssprünge”
31. Mai bis 3. Juni 2012 im Kurhaus Kirchzarten
www.iak-freiburg.de 
"30 Jahre IAK: 1982 - 2012"

Vortrag: Dr. Brigitte Michaelis

Balance mit System
Veränderungsarbeit mit Symbolen, am Beispiel der Acht
Die Form der Acht bietet sich in der Beratung ratsuchender Klienten als Symbol an, welches gleichzeitig  Ausdruck für Ambivalenz, Widerspruch und Lösung sein kann. Die Pole der Acht können als Extreme dienen, zwischen denen sich das Netz der möglichen Konfliktlösungen aufspannt.  Die Kreuzung hingegen symbolisiert die Integration der möglichen Lösungen in das Lebensfeld der Klienten. Dazwischen spielt sich der therapeutische Diskurs ab.

 

Zukunftskonferenz 2009 von Metaforum International
vom 31. bis 2. August 2009 in Abano Terme/Italien

Vortrag:
Dr. Brigitte Michaelis
8-same Veränderungsarbeit mit der Energy Psychology

Das Symbol der Acht, auch Unendlichkeitszeichen oder Lemniskate genannt, ist als uraltes Symbol bekannt und bietet sich auf Grund seiner Form für die Auseinandersetzung mit Polaritäten an. Die Form der geschlossenen Schleife steht allerdings nicht nur für Eindeutigkeit im Sinne von Plus und Minus, gut und schlecht, schwarz und weiß. Nein - ,sie birgt in sich die Dynamik vieler (Lösungs-) Möglichkeiten mit denen dann in Folge weiter gearbeitet werden kann.
Sie werden einen Eindruck von der Effektivität der Arbeit mit der liegenden Acht bekommen. Neben Hintergründen und Balancemöglichkeiten werden Sie die gelebte Dynamik der liegenden Acht selbst erfahren.

IAK – Kongress 2009 mit Edu-K Gathering
16. bis 19. April 2009 in Kirchzarten

Vortrag: Dr. Brigitte Michaelis
Kinesiologie – aus Liebe zum Leben
- oder, der Muskeltest als körpereigenes subjektives Biofeedbackinstrument

Die Erfolge in der kinesiologischen Praxis sind manchmal kaum fassbar. So scheinbar einfach und schnell kommen die Klienten an ihr Ziel – und erreichen dieses im Alltag dann auch. Während dieses Vortrages werden unter anderem, aus der Sichtweise der kinesiologisch-systemischen Praxis folgende Fragen beleuchtet:

1.    Welche Rolle spielt der Muskeltest als körpereigenes Biofeedbackinstrument in der täglichen kinesiologischen Praxis?

2.    Worin liegt der eigentliche „Zauber“ einer kinesiologischen Balance?

3.    Wie wichtig ist es, ein „vor der Balance“ und ein „nach der Balance“ zu erfahren? und

4.    Wodurch wird dieser Unterschied körperlich, sinnlich und kognitiv erlebbar?

Theoretische, ethische und philosophische Hintergründe, sowie Fallbeispiele aus der täglichen Praxis ergründen diese Fragen und bieten hoffentlich Anlass zu anschließender lebhafter Diskussion.

didacta – Europas Bildungsmesse
10. bis 14. Februar 2009 in Hannover
Vortrag, 13.02.2009: Dr. Brigitte Michaelis
Die Vielfalt von Kinesiologie in Beratung, Coaching und Lernförderung

 

 
 

zurück zur Übersicht Kurse & Termine

zum Seitenanfang